(Bildquelle Fragen www.pixabay.com)

 (Freie kommerzielle Nutzung https://creativecommons.org)


12. Frage:

Bin ich als Tankstellenpächter in Form einer GmbH, in Bezug auf den Ausgleichsanspruch wirklich schlechter gestellt?

 

Antwort:

Frau RA Dr. Susanne Kuen hat diese Frage wie folgt beantwortet:

Pächter, die Tankstellen in Form einer GmbH betreiben, sind insofern schlechter gestellt, als eine GmbH nicht „krank“ werden oder „in Pension gehen“ kann.

 

Kündigt ein Einzelunternehmer einen Tankstellenvertrag, weil ihm die Führung der Tankstelle aus gesundheitlichen Gründen oder wegen seines Alters nicht mehr zumutbar ist, so entsteht in einem solchen Fall der Eigenkündigung prinzipiell ein Ausgleichsanspruch gegen die Mineralölgesellschaft.

 

Die Nachteile für eine GmbH halten sich aber in Grenzen sehen Sie dazu Frage 11 und 13.


Ihre Frage ist nicht dabei? - zögern Sie nicht und rufen Sie mich doch bitte an Mobil: +43 680 128 80 60

oder schreiben Sie mir ein E-Mail an k.frauendorfer@irm-broker.com und ich rufe Sie zurück!