(Bildquelle Fragen www.pixabay.com)

 (Freie kommerzielle Nutzung https://creativecommons.org)


9. Frage:

Ändert ein Lebensmittelhandel / Zusatzpaket die Forderungen an den Mineralölkonzern? 

                  

Antwort:

Ja, der Ausgangspunkt ist jedoch immer die gesamte Streitwerthöhe des einzelnen Standorts (Treibstoff, Waschgeschäft und Shop inkl. Lebensmittelhandel)

Hat ein Pächter in Zukunft einen Doppel-Pachtvertrag (Mineralölkonzern und einer Lebensmittelhandelskette) sind die Forderungen folglich zwar verteilt aber die gesamte Streitwerthöhe bleibt gleich.

Durch das Lebensmittelhandel / Zusatzpaket hat der Pächter jedoch auch Anspruch auf Rechtsvertretung gegenüber der Lebensmittelhandelskette welcher ggf. in einem eigenen Gerichtsfall abgehandelt werden muß.

 

 

AGB-Erweiterung in unserer Ausgleichsanspruch-Versicherung!

Durch das Lebensmittelhandel / Zusatzpaket haben Sie die Möglichkeit Ihre Ansprüche auch gegenüber der Lebensmittelhandelskette rechtlich geltend zu machen. (Bedenken Sie, das derzeitige Provisions-Verhältnis von ca.25% für Treibstoffe zu ca.75% für Shop und Waschstrasse. Deshalb ist dieses Lebensmittelhandel / Zusatzpaket natürlich nur bei Bedarf  "Doppel-Pachtvertrag" so wichtig!)


Ihre Frage ist nicht dabei? - zögern Sie nicht und rufen Sie mich doch bitte an Mobil: +43 680 128 80 60

oder schreiben Sie mir ein E-Mail an k.frauendorfer@irm-broker.com und ich rufe Sie zurück!


Zurück zum Online-Rechner

Zurück zur Ausgleichsanspruch-Versicherung 

Zurück zu Änderungsanträge

Zurück zu den Informationsblättern