Passives Kriegsrisiko


 (Bildquelle Krieg www.pixabay.com)

 (Freie kommerzielle Nutzung https://creativecommons.org)

Gemäß Artikel 20, Pkt. 5 gilt das passive Kriegsrisiko bis zu 7 Tagen nach einem überraschenden Kriegs- oder Bürgerkriegsausbruch im Ausland mitversichert.


Klipp & Klar Bedingungen UB00 - für die Unfallversicherung 2012

 

Art. 20, Pkt. 5

Ausgeschlossen von der Versicherung sind Unfälle:

die unmittelbar oder mittelbar mit Kriegsereignissen jeder Art zusammenhängen.

Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die versicherte Person auf Reisen im Ausland überraschend von Kriegs- oder Bürgerkriegsereignissen betroffen wird. Dieser Versicherungsschutz erlischt am Ende des siebenten Tages nach Beginn eines Krieges oder Bürgerkrieges auf dem Gebiet des Staates, in dem sich die versicherte Person aufhält. Die Erweiterung gilt nicht bei Reisen in oder durch Staaten, auf deren Gebiet bereits Krieg oder Bürgerkrieg herrscht. Sie gilt auch nicht für die aktive Teilnahme am Krieg oder Bürgerkrieg sowie für Unfälle durch ABC-Waffen und im Zusammenhang mit einem Krieg oder kriegsähnlichen Zustand zwischen den Ländern China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Russland oder USA;