(Bildquelle Fragen www.pixabay.com)

 (Freie kommerzielle Nutzung https://creativecommons.org)



1. Frage:

Warum sollte ich eine private Unfallversicherung beantragen ?

 

Antwort:

Der Abschluss einer privaten Unfallversicherung ist für jedermann sinnvoll.

Ist als Ergänzung zur gesetzlichen Unfallversicherung zu sehen.

Besonders für Personengruppen, die in der gesetzlichen Unfallversicherung keinen Versicherungsschutz haben, wie z.B. Hausfrauen, Kleinkinder und Pensionisten weil sie keinen Beruf ausüben.

 

Faustregel:

Als Faustregel gilt, dass ein Berufstätiger nach einem Freizeitunfall aus der gesetzlichen Unfallversicherung keine Leistung erhält. Er muss mit ca. 45% - 50% seines letzten Einkommens auskommen.


 Beispiel:

Endlich Feierabend, Sie nehmen Ihr Mountainbike und machen eine Tour in einer Ihnen gut bekannten Gegend. Plötzlich platzt der Reifen und Sie stürzten über Baumwurzeln und Steine.
oder
Komplizierte Brüche - oft durch Stürze bei alltäglichen Hausarbeiten wie z.B. Fensterputzen etc.
Die Folge:
Einige Wochen/Monate Krankenstand sind unumgänglich.
Die Kosten für die Bergung/Krankentransport werden von der gesetzlichen Unfallversicherung nicht übernommen und Ihnen in Rechnung gestellt.
Für Freizeitunfälle gibt es keine Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung (siehe oben Faustregel).


Ihre Frage ist nicht dabei? - zögern Sie nicht und rufen Sie mich doch bitte an Mobil: +43 680 128 80 60

oder schreiben Sie mir ein E-Mail an k.frauendorfer@irm-broker.com und ich rufe Sie zurück!